Repertoire 2019

Unser diesjähriges Programm

 

Unter dem Motto „Very British“ haben wir das Jahr 2018 mit Christmas Carols und dem Magnificat von J.Rutter beendet.

Und so steigen wir ins neue Jahr auch wieder ein: Wir beginnen mit dem gesungenen Abendlob, dass sich am Ablauf des anglikanischen Evensong orientiert. Ende März dürfen wir mit zwei Abendlob-Konzerten in der Hoffnungskirche Stuttgart und der Franziskuskirche in Weilheim/Teck zu Gast sein. U.a. stehen Werke von Johannes Brahms ("Schaffe in mir Gott"), Edward Elgar, Moritz Hauptmann und auch Spirituals auf dem Programm.

Ende Mai geht der JuCo dann wieder on Tour, denn im Rahmen des Chorfestes des Schwäbischen Chorverbandes werden wir 3 Tage in Heilbronn verbringen. Hierfür sind zwei Auftritte in Planung, die unter dem Motto stehen werden: "Stadt.Chor.Natur." Die diesjährige Bundesgartenschau in Heilbronn wird uns sicher ein interessantes Umfeld für unser vielfältiges Repertoire bieten.

Unvergesslich bleibt unser letztjähriges Konzert in der Nebelhöhle auf der schwäbischen Alb. Außergewöhnliche Auftrittsorte scheinen den Chor wie auch sein Publikum besonders zu begeistern. Deshalb freuen wir uns im Juli in der Grabkapelle auf dem Rotenberg singen zu dürfen. Eriks Esenvalds „Stars“, eine Vertonung für den in bis zu 8 Stimmen geteilten Chor, "instrumental" begleitet von auf Tonhöhe gestimmten Wassergläsern, wird in diesem Raum sicher eine ganz besondere Erfahrung - für SängerInnen wie auch Zuhörer.

Nach dem Singen auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt Ende November gestalten wir am 4. Advent unser traditionelle Weihnachtskonzert in der Stuttgarter Matthäuskirche. Hier werden anspruchsvolle A-Capella-Vertonungen vom Frühbarock bis zum Spiritual auf dem Programm stehen.

Neugierig geworden? Lust auf anspruchsvolle Chormusik, aber kein Interesse an „nur geistlich, nur Pop, nur Gospel…“?? Dann sind geübte SängerInnen bei uns gerade richtig! Über neue Stimmen freuen wir uns immer. Einfach ohne Hemmungen zu einer Probe dazukommen und den JuCo „beschnuppern“!

Paul Theis